FOLLOW

2. Bundesliga Süd
München, 28. Mai 2011, Bericht
: Guilherme Buff


München RFC : ASV Köln

31 : 18

Was für ein Rugby Tag. Zuerst hat die erste Mannschaft der Herren des MRFC gegen Köln das letzte Spiel der Saison 2010/11 gespielt. Gleich danach hat die zweite Mannschaft mit der Unterstützung einigen Jungs aus Köln gegen eine auf Tour befindeten walisische Mannschaft Llangefni RFC gespielt. Die Münchener haben schon beim Aufwärmen gezeigt, dass sie sehr konzentriert waren und den Willen zu gewinnen haben. Gleich beim Kick Off haben auch die Kölner gezeigt, dass das Spiel sehr hart sein würde. Nach 5 min hat Köln schon nach einem Mangel an Diziplin des zweite Reihe Stürmers Buff einen Straftritt bekommen und 3 Punkte kassiert. Köln hat mit ihren starken Gedränge und mauls viel Platz geschafft. Die 1. und 2. Reihen aus München ist eingeschlafen und wussten sie müssten etwas machen. Nach einem Lineout hat Köln ein sehr kompakt und potentes maul gebildet und die Münchner Stürmer 20 meter geschoben bis in das Malfeld und einen Versuch gelegt. Alles was der MRFC Kapitän, Schuster, vor dem Spiel verlangte ist Diziplin für seine Spieler. Es sah so aus, dass Buff das nicht ganz verstanden hat weil er dann in der 15. Minute eine gelbe Karte bekam und konnte dann 10 Minuten von draussen über sein Verhalten ueberlegen. Es wurde nicht einfach für die MRFC Spieler, die schon unter Druck waren, jetzt mit 14 Männer weiter zu spielen. Sie haben sich aber mit der Nicht-Anwesenheit eines Spielers vertärkt und die Geduld und Kontrolle behalten. Alle haben dann doppelt so viel gearbeitet damit Köln keine Punkte mehr bekommt. Der Fullback Codron z.B. hat eine Super Try-Saving-Tackle auf den rechten Fluegel gemacht und damit Köln gezeigt, dass München NIE aufgibt!!! Nach einem Gedränge knapp 10 Meter vor dem Kölner Malfeld haben die Münchener Tight5 super gearbeitet. Der Flanker Rietz hat den Ball genommen und einen Pop Pass zur Nr 8 Moughty, der dann seinen Weg zum Malfeld machte und den erste Versuch der Müncheern legte. München dachte aber dass die erste Halbzeit schon zu Ende war und beim Neustart hat Köln diese Gelegenheit genommen um einen weiteren Versuch zu legen. Halbzeitergebnis MRFC 7 x 13 ASV Köln. Die Einwechslung des erfahrenen 1.Reihe Stürmers Hutchinson hat einen riesigen Impakt im Gedränge verursacht, sodass alle münchner Stürmer mehr Selbstbewusstsein kriegten. So hat die zweite Halbzeit begonnen, MRFC hat die Gedränge ausgegliechen die Lineouts blieben souverän und die Verteidigung ist viel besser geworden. Es war aber Köln, welche den ersten Versuch legten. München hat aber wieder die Kontrolle behalten und weiter mit dem Gameplan gespielt. Sie wussten, dass mit Gedult und gute schnelle Angriffe die Punkte kommen würden. Nach einem Strafftritt für den MRFC hat Outside Center Harnischfeger den Ball gejagt und die Kölner schauten zu wie er den Versuch legte. Dies war wohl der entscheidende Moment des Spiels. München hat diese Gelegenheit genommen und das Selbstbewusstsein ist stark gestiegen. Daher haben die Münchner 3 weitere Versuche mit Moughty, Codron und wieder Harnischfeger gelegt. Am Ende des Spiels sind Marc Sijbers, Tobias Dassinger, Miles Lowthers und Helmut Kraiger für München auf das Feld gekommen. Diese 4 Spieler haben am diesem Tag ihre Abschiedspiel bekommen. Und es könnte kein besseres Abschiedspiel für sie geben. (Fast) alle haben Tackles, Gedränge, Lineouts und den Ball in die Hände gehabt. Diese Maenner verlassen das Spielfeld aber nicht unsere Gedanken und Herzen. Sie haben Geschichte für den Verein geschrieben. Sie sind Vorbilder, die wir immer anschauen und folgen werden. Tobi, Miles, Helmut, Marc danke schön für alles!!!!!!
Gerüchte sind schon verbreitet, dass Helmut seine letzte Gedraenge bilden und seinen geträumten 100sten Straftritt machen will. :)

Fotos: hier

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1 Alex Loders (ab 41.min Roger Hutchinson, ab 79.min Helmut Kraiger)
2 Martin Huber
3 Quentin Degroote (ab 70.min Marc Sijbers)
4 Guilherme Buff 
5 Daniel Llano Jimenez (ab 79.min Tobias Dassinger)
6 Philipp Mack 
7 Sebastian Rietz
8 Alan Moughty
9 Robert Schuster (Capt.)    
10 Xavier Mora
11 Harald Büttner (ab 55.min Paul Gebhard)
12 Marcel Birrer
13 Fionn Harnischfeger  
14 Sandro Tschaidse (ab 41.min Raphael Goll)
15 Adrien Codron (ab 79.min Miles Lowther)

Versuche: Alan Moughty 2x, Fionn Harnischfeger 2x, Adrien Codron

Erhöhungen: Alan Moughty 3x