FOLLOW

Herren Regionalliga Bayern

 

München, 08. Oktober 2011, Bericht: Constantin Kuhl

 

München RFC II : TV Memmingen
30 : 5

Bei grau verhangenem Himmel, einem durch den nächtlichen und morgentlichen Dauerregen aufgeweichtem Platz, 10° und ständig ein und aussetzendem Nieselregen galt es an diesem Sasmtag für die zweite Mannschaft Wiedergutmachung zu leisten. Wiedergutmachung für die letzte Heimpleite gegen Memmingen.
Angeführt vom neuen Kapitän Kuhl trat die perfekt motivierte Mannschaft bei perfektem Rugbywetter an, um die Herrschaft über den eigenen Platz zurückzugewinnen.
Der sofort einsetzende hohe Druck auf den Gegner zeigte alsdann auch früh seine Wirkung. Nach einem Münchner Gedränge in Memmingens 22 kickte der kreative und spielwitzige Gedrängehalb Harnischfeger den Ball, angesichts der Abwesenheit des Schlussmanns, in den Rücken der Abwehr, als dieser dann mit etwas Glück in die Hände des zur Unterstützung herbeigeeilten Flankers Hasner sprang der nach ein paar weiteren Schritten zur 5ten Spielminute ins Malfeld tauchte, war der Traumstart perfekt.
Beflügelt von der frühen Führung machte München so weiter wie sie angefangen hatten. Der hohe Druck die gute Verteidigung und vor allem das mächtige Sturmspiel Münchens führten dann 10 Minuten später zum zweiten Versuch für München durch Schluss Quentin der nach einem Ruck 2m vor dem Malfeld mit hoher Geschwindigkeit und roher Gewalt durch die gegnerische Verteidigungslinie ins Malfeld preschte und so die Führung ausbaute. Ein paar strittige Schiedsrichterentscheidungen sowie die zunehmende Frustration des Gegners ließen das Spiel leider unsauberer werden. Memmingens Antwort auf die Münchner Dominanz war immer öfter unsauberes Spiel am und über dem Rande der Legalität. Nachdem ihnen dann in der 30ten Minute der erste und einzige Versuch gelang antwortete München mit ruhigem fleißigem Angriffsspiel. Abermals war es der gut eingestellte Sturm der fünf Minuten später den Ball, in Person von Hooker Maxime, mit roher Gewalt über die Mallinie brachte.
In der zweiten Halbzeit ging das fröhliche Punktesammeln für München weiter: So nutzte Harnischfeger in der 42 Min. nach einem Ruck cm vor der gegnerischen Mallinie in der linken Ecke des Feldes die Unachtsamkeit der Verteidigung aus, um den Ball, ungehindert, kurz hinter der Linie abzulegen. Die Flanker Pommay und Hasner  folgten seinem Beispiel. Pommay 65te nach starker Einzelleistung. Hasner der im ganzen Spiel die Gassen sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung dominierte und durch exzellentes Unterstützungsspiel glänzte krönte seine „Man of  the Match“ Leistung mit seinem zweiten Versuch. Das erklärte Ziel der Wiedergutmachung war also mit einem deutlichen Sieg erreicht.
Es bleibt zu hoffen dass die zweite Mannschaft nächstes Wochende an diese Leistung mit einem weiteren Sieg anknüpfen kann.

MOM: Caspar Hasner
HAMMER: Quentin
DOD: Constantin Kuhl

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1. Aaron Craig (ab 60.min Martin Huber)
2. Maxime Gelly (ab 40.min Alexander Lomakin)
3. Matthias Backes
4. Niklas Kattenbeck
5. Johannes Henrich (ab 40.min Simon Laurich)
6. Jerome Pommay
7 Casper Hasner
8. Constantin Kuhl (Capt.)
9. Caiel Harnischfeger
10. Xavier Mora
11. Tom Oberländer (ab 20.min Florian Bertholdt)
12. Michael Ruhdorfer
13. Sandro Tschaidse
14. Henry Pötzl (ab 60 min Karsten Konduktorow)
15. Quentin Daveau

Versuche: Casper Hasner 2x, Caeil Harnischfeger, Jerome Pommay, Quentin Daveau, Maxime Gelly

3 Сила, перешедшая в Джека, "Скачать мультфильм тачки,тачки 2"поддерживала его ""долго, и он начал надеяться, что вскоре выберется из "Adobe скачать фотошоп"вонючего царства.

Отдыхать слишком долго он позволить ""себе не мог, давал знать "Скачать игру мафия 2 дополнение"холод.

В тот день его ""опять хорошо накормили, а в перерывах между едой женщины ""массировали его тело ""и втирали мази.

Хью приподнялся и обнаружил, что многие ветви ""были в пределах досягаемости.

Тебе очень ""повезло, что мы оказались рядом.

Кровавые образы плясали перед закрытыми веками.