FOLLOW

Herren Regionalliga Bayern

München, 15. Oktober 2011, Bericht: Constantin Kuhl

 

München RFC II : RC Stusta München II
14 : 15

Am Samstag hiess es wieder Derbytime in der Bezirkssportanlage Großhadern. Die zweite Mannschaft empfing den Lokalrivalen aus Nord Schwabing auf heimischen Grund. Ein Sieg in diesem prestigeträchtigen Duell war traute man der statistik durchaus zu erwarten. Entsprechend gut eingestellt präsentierte sich München dann auch von Beginn an. Rasch zahlte sich der fortwährend Angriff auf Stustas Malfeld mit Punkten aus vorallem der erneut guten Arbeit des Sturms konnte Stusta wenig entgegen setzen. So ging München durch einen Straftritt schon nach der zehnten Minute in Führung. Luca Farina der extra für dieses spiel aus Italien angereiste Fullback verwandelte auch die nächsten zwei Straftritte. So stand es nach einer versuchlosen aber erwartet harten und teilweise unsauber umkämpften ersten Halbzeit 9 : 3. Ein wackeliges Gerüst wusste man doch um die zähe Verbissenheit die Stusta in jeder einzelnen Spielminute an den Tag legte. In der 55ten Minute bot sich dann die Chance die Führung komfortabler zu gestalten ein penalty 7 m vor der gegnerischen Mallinie zwang stusta zurück auf jene. Kapitän Kuhl konnte der Verlockung von 7 Punkten in Aussicht nciht widerstehen und lies spielen. Leider verpuffte der Angriff sofort nach einem unnötigen Handlingfehler. Stattdessen antwortete Stusta mit einem Versuch und verkürzte auf 9:8. Der MRFC zeigte sich unbeeindruckt und attakierte munter weiter was sich dann im zweiten Versuch der Partie auszahlte nach missglückter Erhöhung stand es 14:8.
Leider zeigte die zweite Mannschaft einmal mehr dass sie mit dem Druck in den letzten Spielmintuen nicht zurecht kommt. Ein unnötiges Foul von Stürmer Gutierrez verschaffte ihm 13 min vor Schluss eine zehnminütige Verschnaufpause neben dem Spielfeld. Angesichts der Überzahl mobilisierte Stusta noch einmal alle Kräfte zum finalen Ansturm. Erfreulich zu sehen aus der Sicht des MRFC Fans war dass es dem Müncher Sturm selbst mit 7 Stürmern gegen 8 Stürmer Gedränge für sich zu entscheiden! Leider setzte die bis dahin gute Verteidigung in einer bis dato nicht dagewesenen Aneinanderreihung von Verteidigungsfehlern komplett aus. Stusta legte 3 Min vor Schluss den alles entscheidenden Versuch. Nachdem die Erhöhung glückte brachten sie die knappe Führung zur Münchner Enttäuschung noch über die Zeit. Endstand: MRFC II 14 : Stusta 15. Letztendlich ließ sich der MRFC den Sieg aufgrund von Nervenschwäche und mangelnder Disziplin noch aus der Hand nehmen. Positiv zu sehen waren allerdings das hervorragende Sturmspiel und die Kontrolle über weite Teile des Spiels.

Fotos: hier

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1. Aaron Craig (ab 41.min Alexander Lomakin)
2. Simon Laurich (ab 41.min Maxime Gelly)
3. Matthias Backes
4. Tom Grealish
5. Karsten Konduktorow (ab 41.min Tautuki Choice)
6. Jerome Pommay (ab 60.min Benjamin Orcan)
7. Casper Hasner (ab 43.min Pedro Guitarrez)
8. Constantin Kuhl (Capt.)
9. Caiel Harnischfeger
10. Sadro Tschaidse
11. Florian Bertholdt
12. Michael Ruhdorfer
13. Henry Pötzl
14. Francis Soualle (ab 30 min Roderick Riquier)
15. Luca Farina

Versuch: Tom Grealish

Penalties: Luca Farina

Вернулась ""жажда, а голод и не ""исчезал.

Так всего много, сказала она, вроде ""каталога ощущений.

Нужно б накладывать ""поле еще раз, но то безымянное ""Нечто не стал отпускать я на ""волю.

Я так же ""восстановил твою внешность, из сугубо ""эстетических побуждений, сказал Райл, теперь ты ""похож сам на себя.

произнес ""я, как только мы остановились, чтобы сфотографировать склон очередного холма.

Я догадываюсь, задумчиво проговорил Джей.