FOLLOW

Herren Regionalliga Bayern

Memmingen, 21. April 2012, Bericht: Constantin Kuhl

 

TV Memmingen : München RFC II

47 : 11

Bei strahlendem Sonnnenschein reiste am Samstag die zweite Mannschaft des MRFC ins Allgäu. In den Gesichtern der Münchner war ab ihrer Ankunft Zuversicht und Frohmut zu lesen. Der TV Memmingen jedoch strafte die Gesichter Lügen und bescherte den Münchnern einen harten tiefen Fall ins kalte Wasser der Erkenntnis. Der Erkenntnis eigener Unzulänglichkeit vor allem im Schlüsselelement der Verteidigung – dem Tackling. Schon in den ersten fünf Minuten gelang Memmingen der erste Versuch. Einmal im Ballbesitz zeigten sie ihr spielentscheidendes Können. Schnell wurde auf die exzellent aufgelegte Hintermannschaft gespielt die mit starkem Antritt und intelligenten Lauflinien die Verteidigung der Landeshauptstädter schwindelig spielte und die gesamte Münchner Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurückholte. Innerhalb der ersten 10 Min. lag München schon 14:0 hinten. Konsterniert, eingeschüchtert und dadurch der Fähigkeit sich ins Spiel zu zurückzufinden beraubt, musste München Versuch um Versuch gegen sich gelten lassen. Die zwei Verwandelten Strafstösse durch Kapitän Felix Mann waren dabei nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Frustration angesichts der eigenen Machtlosigkeit lies darüber hinaus noch die Disziplin der Münchner schwinden. Memmingen indes machte weiter wie gehabt. Aus Münchner Sicht umso erfreulicher zu sehen, war das späte aber für Moral und Mannschaftsgeist bitter notwendige Erheben der Mannschaft aus ihrer selbstverschuldeten Unmündigkeit. Eingeleitet von einem Versuch durch „Mad Dog“ Baumeister, fand die Mannschaft zu sich und ihrem Spiel zurück. Die Letzten Zehn Minuten war Memmingen unter Druck und in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Das späte Erwachen ist aus Münchner Sicht als Richtungsweiser für das nächste Spiel zu sehen. Es gilt aus diesen 10 Min, 80 zu machen, um so kommenden Samstag den starken Raichenhallern ein würdiger Gegner zu sein und nicht wie im Allgäu mit einem Endstand von 47:11 zu verlieren.

Fotos: hier

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1. Martin Baumeister (ab 70.min Markus Aumiller) 
2. Martin Huber   
3. Maxime Gelly    
4. Christophe Bertinatto (ab 41.min Tom Oberländer)
5. Julien Durbise (ab 41.min Jerome Pommay)
6. Tautuki Choice (ab 41.min Benjamin Orcan)   
7. Constantin Kuhl
8. Casper Hasner   
9. Diego Szylagyi (ab 41.min Francis Soualle)
10. Felix Mann   
11. Lucas Desunauttes
12. Karsten Konduktorow   
13. Paul Gebhard
14. Julian Köhnlein
15. Arnoud van der Bossche (ab 50.min Bertrand Schröder)

Versuch: Martin Baumeister

Penalties: Felix Mann 2x