FOLLOW

U10, U12, U14  Rugby Turnier in München Giesing

 

München, 16. November 2014

U10:

Bericht:
Mannschaftsaufstellung:
Trainer:

Ergebnisse:
München RFC - Piraten Team 30:15
München RFC - Piraten Team 45:00

The U12 team played the first, official tournament of the season on a chilly but sunny Sunday at our training ground in Giesing. The team, a mix of known faces and several new players, played two games - with proper scrums and line-outs - against the traditional rivals of Gröbenzell and, for the first time ever, against the local rivals of StuSta, winning both games 40:0. It was also the first tournament under the guidance of the new trainer, Giacomo.
The score should not mislead the reader into believing that the opposition was weak: on the contrary, Gröbenzell played very valiantly in the first match and StuSta proved to be a very tough, physical team and could have scored on at least a couple of occasions, had it not been for try-saving tackles by Konstantin and Cilian. It was Munich’s resilience and collective commitment in defence as well as good team support in attack, in particular in the first game against Gröbenzell, that ensured that our try-line would not be crossed at the end of the day, while the second game was marked by some moments of individual brilliance by Cilian and Konstantin and by Moritz’ strong performance as ball carrier. It was pleasing to see the team rushing up against the opponents, tackling them ruthlessly (Riccardo deserves a mention for a couple of bone-crushing tackles against Gröbenzell), quickly rucking and often overturning the ball. Overall the two games proved a good preparation for next week’s tournament in Worms, where the MRFC will be faced with a tougher proposition in the form of teams from Heidelberg. Frankfurt and Heusenstamm.

U12:

Bericht: Alessandro Cossu
Mannschaftsaufstellung: Daniel Cunney, Riccardo Cossu, Jérémie Kerschensteiner, Adam Lauvergne, Cilian Moughty, Konstantin Fiedler, David Pritchard, Theo Gavras, Lucas Delord, Theo Lelarge, Erwan Bauer, Moritz Langer.
Trainer: Giacomo Bernobi
Teammanger:
John Pritchard; Alessandro Cossu

Ergebnisse:
München RFC - SC Gröbenzell 40:00 (Tries: Riccardo (3), Cilian (2), Konstantin (2), David (1))
SC Gröbenzell  - Spg RC Stusta München/RFC Augsburg 30:25
München RFC - Spg RC Stusta München/RFC Augsburg 40:00 (Tries: Riccardo (3), Cilian (2), Konstantin (2), David (1))

The U12 team played the first, official tournament of the season on a chilly but sunny Sunday at our training ground in Giesing. The team, a mix of known faces and several new players, played two games - with proper scrums and line-outs - against the traditional rivals of Gröbenzell and, for the first time ever, against the local rivals of StuSta, winning both games 40:0. It was also the first tournament under the guidance of the new trainer, Giacomo.
The score should not mislead the reader into believing that the opposition was weak: on the contrary, Gröbenzell played very valiantly in the first match and StuSta proved to be a very tough, physical team and could have scored on at least a couple of occasions, had it not been for try-saving tackles by Konstantin and Cilian. It was Munich’s resilience and collective commitment in defence as well as good team support in attack, in particular in the first game against Gröbenzell, that ensured that our try-line would not be crossed at the end of the day, while the second game was marked by some moments of individual brilliance by Cilian and Konstantin and by Moritz’ strong performance as ball carrier. It was pleasing to see the team rushing up against the opponents, tackling them ruthlessly (Riccardo deserves a mention for a couple of bone-crushing tackles against Gröbenzell), quickly rucking and often overturning the ball. Overall the two games proved a good preparation for next week’s tournament in Worms, where the MRFC will be faced with a tougher proposition in the form of teams from Heidelberg. Frankfurt and Heusenstamm.

U14:

Bericht: Alex Loders
Mannschaftsaufstellung:
Aaron (5), Julius (Captain), (2), Valentin (10), Jamie (6), Johnnie (12), Jonathan (7), Luca (3), Gabriel (4), James (Vicecaptain) (17) und Sebi (1). Im ersten Spiel wurden wir von Fabi (11) und Timo (8) (beide RC Unterföhring) tatkräftig unterstützt.
Trainer:
Alex Loders, Sheldon Branagh

Ergebnisse:
München RFC - Spg TSV 1846 Nürnberg/RC Regensburg 30:20
SC Gröbenzell - RC Stusta München 10:30
München RFC - SC Gröbenzell 45:05
RC Stusta München - Spg TSV 1846 Nürnberg/RC Regensburg 25:20
München RFC - RC Stusta München 75:00
SC Gröbenzell - Spg TSV 1846 Nürnberg/RC Regensburg 05:30

Das erste Spiel startete um 11:30 gegen ein starkes 'Team Burger' eine Zusammenstellung von Nürnberger und Regensburger Spielern. Der MRFC eröffnete das Spiel nach nur einer Minute mit dem ersten Versuch. Dadurch ließ sich der Gegner aber nicht ansatzweise beeindrucken und legte in den darauffolgenden 3 Minuten gleich zwei Versuche. Durch die schnelle aufeinanderfolge der Versuche wurde der Münchner Kampfgeist geweckt und die Buben legten nochmal zwei Trys nach so das es zur Halbzeit 15:10 stand.
In der Pause wurde von den Trainern Sheldon und Alex noch einmal angesprochen was besser gemacht werden konnte. Nach ein paar schluck Wasser und motivierenden Worten der beiden Kapitäne ging es in die zweite Halbzeit. Die neue Hälfte eröffneten die Burger mit schön heraus gespielten fünf Punkten. Dadurch besannen sich die Münchner wieder auf die Ansprache zur Halbzeit und liefen darauf in folge drei mal hintereinander ins gegnerische Malfeld ein. Eine Minute vor Schluss durchbrachen die Burger noch ein letztes mal die Münchenr Verteidigungslinie um das Ei im malfeld abzulegen. Endstand: MRFC 30 : Burger 20. Wir danken nochmal Fabi und Timo vom RC Unterföhring für ihre starke Leistung im Spiel.
Das zweite Spiel des Tages wurde gegen den SC Gröbenzell bestritten. Die nun eingespielten Löwen begannen gleich mit schnellen Bällen und guter Verteidigung die Gröbenzeller unter Druck zu setzen. Die Verteidigungslinie stand im Gegensatz zum ersten Spiel um einiges besser und die Tackles stoppten die Gegner mal und mal auf dem weg zur Münchner Tryline. So stand es zur Halbzeit 25:0. In der pause überliessen die Trainer den captains das Wort um sich selbst im klaren zu sein was noch verbessert werden könnte.
Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Der MRFC tackelte, passte und ruckte wie es sich gehört. Dadurch bekamen die Münchner in den zweiten 10 Minuten noch fünf versuche zusammen. Nur um in der letzten Minute einen interception try der Gröbenzeller hinnehmen zu müssen. Endstand: MRFC 50 : Gröbenzell 5.
Das finale aufeinandertreffen des Tages wurde gegen den Derbygegner der Stusta ausgespielt. Voll motiviert durch die zwei vorangegangen Siege starteten die Buben stark ins Spiel. Jetzt wurde wirklich alles umgesetzt was man die letzten Wochen und Monate regelmäßig im Training durchgekaut hat. Die Verteidigung stand wie ein Bollwerk und die Bälle gingen schnell nach außen oder über den direkten weg ins gegnerische Malfeld. Zum stand von 35:0 ging es in die Halbzeitpause. Zur zweiten Hälfte wurden wieder ein paar Spieler gewechselt um allen die Chance zu geben sich zu beweisen. Doch leider hatte die Stusta keine Antwort auf die stark aufspielenden Münchner. So das in der zweiten Hälfte noch weitere 6 versuche auf die Löwen verbucht wurden. Endstand: MRFC 65 : STUSTA 0
Abschließend bleibt zu sagen das die Trainer mit der heutigen Leistung sehr zufrieden sind. Die Tacklingeinheiten und die Verbesserung der Kommunikation unter den Spielern sowie die neu gewonnene Selbständigkeit der Mannschaft hat uns zu diesen drei Siegen geführt. Bleibt zu hoffen das die Läsionen bis zur nächsten Trainingseinheit auskuriert sind und auf den heutigen Turniertag aufgebaut werden kann.