FOLLOW

2. Bundesliga Süd
München, 31. Oktober 2015, Bericht:
Karl Wolf

München RFC : Neckarsulmer SU
27 : 25

Nach einem spielfreien Wochenende empfing der MRFC an einem sonnigen Samstag Nachmittag die Neckarsulmer Sportunion zu Hause in Grosshadern. Mit einem Auswärtssieg in Stuttgart im Rücken, sowie einem vollen Kader von 22 Mann, traten die Münchner von Anfang an selbstbewusst auf und kamen auch zuerst einmal besser ins Spiel. Nr.8 Scott "Walnuts" Warner fand schon nach 5 min. eine Lücke in der Neckarsulmer Abwehr und konnte den ersten Versuch des Spiels legen, welcher leider nicht erhöht wurde. Die Löwen folgten weiter ihrem Gameplan und erzwangen kurze Zeit später einen Penaltykick, den Charles Delerue-Simon verwerten konnte. Kurze Zeit später musste der Heidelberger Neuzugang Sidney "Sid Justice" Brenner wegen einer Kopfverletzung vom Spielfeld. Nun fanden die Neckarsulmer ihrerseitz besser ins Spiel und konnten ebenfalls einen Penalty erzwingen und verwandeln. Die NSU machte vor allem über ihre starke Nr. 8 weiter Druck und wurde dafür mir ihrem ersten Versuch des Tages inklusive Erhöhung belohnt. Zu allem Überfluss wurde dann Münchens Nr.1 Karl Wolf wegen dem tacklen eines Gegners ohne Ball und einem anschliessendem "versehentlich" kollabierten gegnerischen Mauls für 10 min. des Feldes verwiesen. Die Löwen bissen sich aber durch und ließen in dieser Zeit keine Punkte gegen sich zu. Neckarsulm wurde trotzdem immer stärker und konnte, als München wieder zu fünfzehnt auf dem Platz waren, kurz vor der Halbzeitpause erneut mit einem erhöhten Versuch ihre Führung ausbauen.
Nach der Halbzeitpause konnte wieder die NSU zuerst punkten. Ihr druckvolles Spiel der ersten Halbzeit beibehaltendm, zwangen sie die Münchner wieder zu Fehlern und einem daraus resultierenden Penalty. Dann aber gelang den Münchner Stürmern nach einem eigenen Lineout von der Mitte des Feldes ein Maul anzusetzten und über 30 Meter weit in die Neckarsulmer Hälfte zu schieben. Kurz vor dem generischen Malfeld konnte dann Charles nach kurzem Passspiel  einen weitern Versuch für München legen. Nun brachte der MRFC frische Beine ins Spiel und nahmn einige Wechsel vor. 10 min. später war es erneut Capitän Scott Warner, der durch seinen Versuch den Ausgleich herstellte. Das Spiel wurde nun unfassbar spannend. Beide Teams wollten den Sieg und schenkten sich nichts. 4 min. vor Schluss brach Neckarsulm wieder durch die Münchner Abwehr zum Versuch, konnten diesen aber nicht Erhöhen. Doch die Löwen gaben nicht auf und konterten. Sebastian "Waschtl" Schüppel legte schliesslich den entscheidenden Versuch. Das Kraftpaket aus Frankfurt setze sich bei seinem 40 Meter-Lauf gegen 3 gegnerische Spieler durch und glich erneut für München aus. Durch die verwertet Erhöhung aber betrug der Spielstand 27:25 für München. Dabei blieb es. Die NSU versuchte noch einen lertzten Abgriff doch der MRFC konnte diesen abwehren.
Mit diesem Sieg im Rücken schaut der München RFC nun selbstbewusst und mit Vorfreude auf das nächste Spiel gegen Lokalrivalen StuSta München.

Fotos: hier

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1. Karl Wolf
2. Alex Loders (ab 58.min Alberto Andreetto)
3. Gerd Gerhards
4. Bruno Diaquino
5. Quentin Degroote (ab 61.min Simon Laurich)
6. Niklas Graf
7. Sidney Brenner (ab 11.min Alexander Marka)
8. Sicott Warner (Capt.)
9. Giacomo Bernobi
10. Max Fenske (ab 50.min Philipp Abels)
11. Tobias Lefherz (ab 50.min Alexandre Schranz)
12. Sandro Tschaidse (ab 56.min Julian Köhnlein)
13. Charles Delerue-Simon
14. Sebastian Schüppel
15. Frederic Begards

Versuche: Scott Warner 2x, Charles Delerue-Simon, Sebastian Schüppel
Erhöhungen: Charles Delerue-Simon 2x
Penalty: Charles Delerue-Simon