FOLLOW

Frauen Deutsche 7er Liga Süd in München Freimann
Samstag, 10.11.2018, Bericht: Julika Ashworth

 

Das dritte Ligatunier hat am Samstag, den 10. November 2018 stattgefunden.  Sieben Teams trafen sich in München auf dem StuSta Feld.

München RFC : Stusta Rugby München I

0 : 41

 

Stusta und die MRFC Mädels eröffnen dieses Tunier. Leider war das kein guter Start in den Tag für den MRFC. StuSta setzt den MRFC mit langen KickOffs mächtig unter Druck und legt in der ersten Halbzeit vier Versuche. Der MRFC kämpft die Denfense Line zu halten, jedoch nimmt StuSta jede Gelegenheit wahr und rennt durch die sich auftuenden Lücken.  In den letzten zwei Minuten findet das blau-weiße Team wieder zu sich und kann StuSta mit guten Tackles stoppen.
Schade - Leider zu spät aufgewacht. Das Spiel wurde abgepfiffen. Nun heißt es abhaken und auf das nächste Spiel konzentrieren.

 

München RFC : RC Unterföhring

32 : 5

 

Eine Stunde später geht es zum Spiel gegen Unterföhring. Unterföhring hat Kickoff und gleich nach wenigen Sekunden sind die Mädels vom MRFC in der gegnerischen Hälfte. Zoé Chiato zieht die Aufmerksamkeit der Defense auf sich und kreiert eine Lücke für Julika Ashworth, die die Situation ausnutze und den ersten Versuch legt. Es dauerte nicht lange und Lisa Steyer, Barbara Lesbegueries und Zoé Chioato legen die nächsten drei Versuche in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kann der MRFC seine Erfolgsquote fortsetzen. Der Ball geht nach außen auf den Wing zu Ana de Velasco, die um den gegnerischen Flügel läuft und nach einem langen Sprint ihren ersten Versuch für heute legt. Kurz vor Abpfiff nutze Unterföhring eine Unachtsamkeit der Münchner Mädels aus und schafft es den Ball direkt hinter dem Tor abzulegen. 

Versuche: Julika Ashworth, Lisa Steyer (2x), Zoé Chioato, Barbara Lesbegueries, Ana de Velasco
Erhöhung: Zoé Chioato

München RFC : Stusta Rugby München II
38 : 10

 

Im dritten Spiel kämpft der MRFC gegen die 2. StuSta Mannschaft. Kickoff seitens StuSta. Zoé Chioato fängt den Ball sicher und spielt ihn ab auf Barbara Lesbegueries, die einen sensationellen Sprint hinlegt und bereits nach wenigen Sekunden den ersten Versuch für MRFC legt. Kurz darauf folgte ein zweiter Versuch von Zoé Chioato. Leider haben sich die weiß-blauen Mädels noch einen Gegenversuch kurz vor der Pause eingefangen. Spielstand zur Halbzeitpause 12:5. In der zweiten Halbzeit zeigen die Spielerinnen vom MRFC, was sie in den letzten Trainings lernten. Sie binden die Gegner und kreieren Lücken für Ihre Mitspieler. Es folgten vier weitere Versuche, die den Vorsprung weiter ausbauen.

Versuche: Zoé Chiaoto (2x), Aneesa Fiaz, Barbara Lesbegueries, Lisa Steyer, Ana de Velasco
Erhöhungen: Lisa Steyer (2x), Zoé Chioato (2x)

 

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck
19:5

 

Um 13:50 startet das Halbfinalspiel und gleichzeitig das wahrscheinlich spannendste Spiel des Tages. Die erste Halbzeit verläuft sehr ausgeglichen. Beide Teams kämpfen und können mir super Abwehrsituationen punkten. Doch dann setzt Karin Knigge sich nach einem Pass von Julika Ashworth durch und legt den ersten Versuch in dieser Partie. Zur Halbzeitpause steht es 5:5. Die Mädels vom MRFC zeigen großen Willen, das Spiel für sich zu gewinnen. Dieser Biss wird belohnt und Lisa Steyer bringt das Team mit ihrem Versuch in Führung. Kurz darauf bricht der Gegner durch die Defense Line. Doch Andrea Dablander ist schneller als der Gegner, tackled Fürstenfeldbruck kurz vor der Try Line und verhindert somit den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff erhöht Karin Knigge mit ihrem zweiten Versuch in diesem Spiel den Vorsprung. Ein hart um käpftes Spiel, das die weiß-blauen Mädels vom MRFC für sich gewinnen konnten.  

Versuche: Karin Knigge (2x), Lisa Steyer
Erhöhung: Zoé Chioato, Lisa Steyer

München RFC : Stusta Rugby München I
0 : 48

Im Finalspiel tritt unser MRFC wieder gegen die StuSta 1 an. Diesmal setzt der MRFC StuSta wesentlich mehr unter Druck. Zwar können die Gegnerinnen in der Attacke ein paar Meter gewinnen, allerdings machen es die MRFC Ladies es für sie nicht leicht. Gelungene Tackles unterbrechen den gegnerischen Angriff. Leider lassen sich die Versuche der Gegner nicht komplett verhindern. Der Endstand von 0:48 ist eindeutig, jedoch zeigt das Ergebnis nicht die ganze Wahrheit. Der MRFC hatte klasse Phasen in diesem Spiel und konnte mit einer hartnäckigen Abwehr überzeugen. Nach der Winterpause werden die Karten neu gemischt. Wir freuen uns auf das nächste Lokalderby!

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Zoé Chioato (Capt.), Andrea Dablander, Aneesa Fiaz, Karin Knigge, Barbara Lesbegueries, Lilian Puerto, Ana de Velasco, Lisa Steyer, Meike Lang, Elisa Semedo (Vice Capt.), Julika Ashworth

 

 

Frauen Deutsche 7er Liga Süd in München
Sonntag, 14.10.2018, Bericht: Florence Djinadou

 

Ausnahmsweise hat dieses Mal das zweite Ligaturnier an einem Sonntag stattgefunden. An diesem 14. Oktober 2018 trafen sich alle Teams der Liga in Großhadern.

München RFC : RC Regensburg
41 : 0

 

Nach dem KickOff von Regensburg war der Ball im Besitz von den MRFC Ladies. Sie waren so schnell in der Attacke, dass Claudia Rendon nach ein paar Sekunden den ersten Try legte. Die Ladies übten einen guten Druck aus mit starken Tackles von Audrey Collin und Lilian Puerto. Somit konnten sie die Fehler von dem gegnerischen Team profitieren und legten den zweiten Versuch nach einem gewonnenen Scrum. Sowohl in der Attacke als auch in der Verteidigung zeichneten sich der MRFC mit einer guten Technik aus. Ein Unaufmerksamkeitsfehler von den MRFC Ladies hätte ihnen fast einen Versuch von Regensburg gekostet. Die Verteidigung des MRFC war allerdings zu stark.

Versuche: Claudia Rendon (x3), Zoé Chiaoto (x 2), Karin Knigge, Barbara Lesbeguerries
Erhöhungen: Claudia Rendon (x2), Zoé Chiaoto

 

München RFC : RFC Augsburg
37 : 5

 

Das zweite Spiel stand gegen Augsburg. Schon nach ein paar Minuten zeigten die MRFC Ladies schöne Offloads und Pässe, die zum Versuch führten. Trotz einer starken Verteidigungslinie konnte Augsburg aufgrund eines misslungenen Tackles einen Versuch legen. Dieser Fehler motivierte die MRFC Ladies umso mehr und nach einer schönen Zusammenarbeit und einem schönen Pass von Lilian Puerto, legte Karin Knigge ihren zweiten Versuch in diesem Spiel. Später nach einem Line Out wurde der Ball passsicher bis zu Aneesa Fiaz gespielt, die den dritten Versuch für MRFC legte. Weiter im Spiel konnte man mehrmals die MRFC Ladies mit Kampfgeist spielen sehen, wie Karin Knigge, die ihren dritten Versuch in dem Spiel legte, obwohl mehrere Spielerinnen vom gegnerischen Team versucht hatten, sie zu tacklen. Zum Schluss konnte der MRFC das Spiel für sich gewinnen.

Versuche: Karin Knigge (x4), Aneesa Fiaz, Zoé Chiaoto, Barbara Lesbeguerries
Erhöhung: Zoé Chiaoto

 

 

München RFC : Stusta Rugby München II
59 : 0

 

Das Spiel startete mit einer guten Zusammenarbeit und guten Offloads von unseren MRFC Ladies bis zur Tryline von StuSta Red. Es führte zu einem Versuch von Claudia Rendon, den sie einfach verwandelte. In der ersten Hälfte konnten einige Spielerinnen von MRFC zeigen, was sie in den letzten Trainings lernten, indem sie schnellere Entscheidungen auf dem Pitch trafen und guten Support leisteten. Diese Fortschritte ermöglichten unsere Ladies zahlreiche Versuche zu legen. Das gegnerische Team hatte zu wenige Opportunitäten in der Attacke und die paar Gelegenheiten wurden sofort von den MRFC Ladies mit einer tollen Verteidigung gestoppt.

Versuche: Karin Knigge (x3), Claudia Rendon (x3), Andrea Dablander (x2), Aneesa Fiaz
Erhöhungen: Claudia Rendon (x4), Zoé Chiaoto (x2)

 

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck
17 : 5

 

Von Anfang an zeigten die Ladies vom MRFC, dass sie dieses Spiel auch gewinnen wollten. Sie übten wieder einen guten Druck in der Verteidigung, sodass die Gegnerinnen etwa chaotisch spielten. Diese gute Leistung in der Verteidigung hatte zur Folge, dass die Ladies den Ball gewinnen konnten, um den ersten Versuch durch Ana de Velasco zu legen. Auch in der Attacke zeichneten sich die MRFC Ladies durch eine gute Zusammenarbeit aus. Die Kombination von schnellen Pässen zwischen Claudia Rendon, Barbara Lesbeguerries und Zoé Chiaoto führte zu einem Versuch, den die Gegnerinnen trotz guter Verteidigung nicht verhindern konnten. Die paar Handlingsfehler von unseren Ladies und die zahlreichen gelungenen Offloads ermöglichten Fürstenfeldbruck weiterzukommen und somit einen Versuch zu legen. Vor dem Ende des Spieles gelang es noch unsere Try Machine Karin Knigge nach einem Pass von Andrea Dablander, die mit tollen Side Steps mindestens drei Gegnerinnen täuschte, einen Versuch zu legen.

Versuche: Ana de Velasco, Barbara Lesbeguerries, Karin Knigge
Erhöhung: Zoé Chiaoto

 

München RFC : Stusta Rugby München I
14 : 17

Obwohl der Ball nach dem KickOff von StuSta im Besitz von den MRFC Ladies war, gelang es den Gegnerinnen durch einen guten Druck in der Verteidigung ein Line Out zu provozieren und folgend einen Versuch anzulegen. Die Ladies hatten aber den Mut nicht verloren: Barbara Lesbeguerries sah eine Lücke und ran schief zwischen zwei Spielerinnen des gegnerischen Teams und legte den ersten Versuch für den MRFC. Im Laufe des Spieles war die Spannung sehr hoch. Zwar konnten die Gegnerinnen in der Attacke ein paar Meter gewinnen allerdings machten es die MRFC Ladies für sie nicht leicht. Gelungene Tackles von Aneesa Fiaz oder Andrea Dablander verhinderten zumindest einen Versuch. Leider haben die Spielerinnen von StuSta die paar Handlingsfehler und die manchmal zu flache Position der Spielerinnen ausgenutzt und legten weitere Versuche. Die MRFC Ladies haben gezeigt, dass sie noch viel Potenzial haben und sie sich in vielen Dingen verbessert haben! Die Saison wird sehr spannend sein!
Versuche: Claudia Rendon, Barbara Lesbeguerries
Erhöhung: Claudia Rendon (x2)

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Zoé Chioato (Capt.), Audrey Collin, Andrea Dablander, Aneesa Fiaz, Karin Knigge, Barbara Lesbeguerries, Lilian Puerto, Claudia Rendon (Vice Capt.), Regina Springl, Ana de Velasco.

Frauen Regionalligaturnier in Regensburg
Samstag, 29.09.2018, Bericht: Elisa Semedo

 

Letzten Sonntag reisten die MRFC-Damen nach Regensburg an, um an ihrem ersten Ligaturnier der Saison teilzunehmen. Die Mannschaft reiste hoch motiviert mit 10 Spielerinnen und den Trainerinnen Stephanie Mues und Monique Theron an. Die Zeit war endlich da, um umzusetzen, was sie in der Pre-Season-Vorbereitung trainiert hatte. 

 München RFC : Stusta Rugby München Black
0 : 20

Im ersten Spiel konnten wir zeigen, wofür wir gearbeitet hatten. Wie gewöhnlich, das Spiel gegen die Damen von Stusta wurde zu einer großen Herausforderung. Das Spiel begann mit hohem Tempo und in der ersten Hälfte konnten die Gegnerinnen schon 3 Versuche legen. Da die Verteidigung unserer Ladies in der zweiten Hälfte viel besser war gelang es der Mannschaft der Stusta lediglich einen weiteren Versuch zu legen und den Endstand auf 20:0 zu stellen. 

München RFC : Stusta Rugby München Red 

38: 0

 

Im Gegenteil zu Stusta Black, dominierten die Ladies vom MRFC im zweiten Spiel von Anfang an und konnten zeigen, wofür sie gearbeitet hatten. Das Passspiel war viel besser, die MRFC-Damen übten viel Druck auf den Gegner aus und konnten dadurch viele Bälle behaupten. Wir zeigten ein sehr kontrolliertes Spiel, ohne Hektik und Aufregung, bei dem es Spaß machte zuzusehen. 

Versuche: Elisa Semedo (3x), Claudia Rendon (2x), Karin Knigge 

Erhöhungen: Zoe Chioato (4x)

Durch den Sieg wurde die Mannschaft 2. in der Gruppe A und konnte sich für das Halbfinale qualifizieren.

 

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck (Halbfinale)
19 : 0

 

Im Halbfinale stand die MRFC Mannschaft den Fürstenfeldbruckerinnen gegenüber. Die erste Halbzeit wurde von einer chaotischen Verteidigung und schlechten Pässen geprägt. Die MRFC-Damen konnten keinen Rhythmus finden und am Ende der ersten Halbzeit hatte keine Mannschaft gepunktet. In der zweiten Hälfte konnten wir eine viel bessere, koordinierte Leistung zeigen, das Spiel gewinnen und ins Finale einziehen.

Versuche: Claudia Rendon, Karin Knigge, Elisa Semedo
Erhöhungen: Claudia Rendon (2x)

 München RFC : Stusta Rugby München Black (Finale)
0 : 45


Am Ende des Turniers trafen die Ladies vom MRFC erneut auf die 1. Mannschaft der Stusta für das Finale. Obwohl sich die Verteidigung unserer Ladies mit guten Tackles auszeichnete, haben wurden viele leichtsinnige Fehler gemacht, die den Gegnerinnen zu Punkten verholfen haben. Leider haben die Ladies vom MRFC wenige Möglichkeiten aufgrund fehlerhafter Pässe im Angriff gehabt. Die Gegnerinnen haben von diesen Fehlern profitiert und konnten somit in der zweiten Hälfte ihr Spiel durchsetzen.

 

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Zoé Chioato (Capt.), Elena Marcolongo, Lilian Puerto, Regina Springl, Zsusanna Jakab (Vice Capt.), Elisa Semedo, Claudia Rendon, Karin Knigge, Joana Flisak, Meike Langer

 

Frauen Deutsche 7er Liga Süd in Karlsruhe
Samstag, 2. Jini 2018, Bericht: Barbara Lesbegueries

 

Nach der Sicherung des 3. Platz in der Süd-Liga wurden die Ladies vom MRFC zu einem letzten Turnier in Karlsruhe eingeladen. Dort spielten Mannschaften aus der Süd West Liga und MRFC Ladies und Fürstenfeldbruck aus Bayern. Da sie gegen neue Mannschaften spielen durften, wussten die MRFC Ladies, dass sie ihr Bestes auf den Platz bringen müssen. Vor dem Turnierstart in Karlsruhe passten zumindest schon die Bedingungen: Motivierte Spielerinnen (selbst nach der langen Fahrt), zuverlässiger Support und sommerliches Wetter!

München RFC : RC Tübingen
7 : 27

Im ersten Spiel stand die MRFC Mannschaft Tübingen gegenüber. Die erste Halbzeit wurde von einer chaotischen Verteidigung und schlechten Pässen geprägt. Der Ball kam sehr selten an den Wing, weil alle Spielerinnen sehr flach positioniert waren und unter Druck standen. Die 2. Halbzeit begann mit einem Versuch von Barbara Lesbegueries der von Victoria Flint erhöht wurde. Die Verteidigung wurde besser, aber es hat leider nicht gereicht, zwei weitere Versuche der Ladies aus Tübingen zu verhindern.
Versuche: Barbara Lesbegueries
Erhöhungen: Victoria Flint

München RFC : TSV Handschuhsheim
31 : 15

Nach dem Kick-off des 2. Spiel kriegt Zoé Chioato den Ball und ihr gelingt ein Versuch. Die MRFC Ladies waren bereit, die Probleme vom ersten Spiel zu verbessern. Nach drei Versuchen von den TSV Ladies, bekam Barbara Lesbegueries den Ball nach einem sehr schönen Loop und Vertauschung Spiel von Kirsty Exley und Chioato und erzielt ein Versuch. Das Halbzeitergebnis war 12 : 15 und die Mannschaft war motiviert des Spiel zu gewinnen.
Die 2. Halbzeit war eine gute Teamarbeit und das Vertrauen in die Teammates war offensichtlich. Die Damen vom MRFC haben das Ende des Spiels komplett beherrscht, dank einer guten Verteidigung, und brachten Lisa Goldmann und Kirsty Exley mehrmals an die Tryline durch.
Versuche :Zoé Chioato, Barbara Lesbegueries, Lisa Goldmann, Kirsty Exley x2
Erhöhungen : Victoria Flint x2, Zsuzsanna Jakab

München RFC : SG Kaiserslautern
17
: 17

Das letzte Spiel der Vorrunde war eine hart umkämpfte und knappe Partie. Nachdem die Ladies aus Kaiserslautern zwei Versuche gemacht haben und wir zwei unserer Spielerinnen durch Verletzung verloren haben, brachten sich die MRFC Spielerinnen nach vielen Bemühungen durch Dorothée Mues wieder zurück ins Spiel.
Die 2. Halbzeit beginnt mit einem Versuch der Gegnerinnen, aber Lisa Steyer und Goldmann kamen noch zweimal durch deren Verteidigungslinie und konnte damit zwei Versuche machen. Am Ende beweisen die Mädels, dass sie den Kopf nicht hängen lassen und sich aus einem deutlichen Rückstand zurückkämpfen können, aber München ist an ieser Stelle deutlich zu spät aufgewacht und am Ende war die Zeit gegen sie.
Unerfahrenheit beim Schiedsrichter sorgte dafür, dass er nach dem Unentschieden trotz Gruppenphase nochmal anspielen ließ. Die Damen nehmen es mit Humor und sagen: „Übung mach den Meister.“
Versuche : Dorothée Mues, Lisa Goldmann, Lisa Steyer
Erhöhungen :  Zsuzsanna Jakab

München RFC : Freiburger RC
17
: 26

Nach der Vorrunde kam das MRFC Team in das Spiel um Platz 3. Die erste Halbzeit wurde wie alle anderen ersten Halbzeiten des Tages durch eine langsame Verteidigung geprägt und hat die Freiburger Ladies drei Mal hinter die Tryline gelassen. Die offensiven Phasen wurden nicht richtig ausgenutzt. Dies ändert sich nach der Halbzeit, Chioato profitierte von schnellen Pässen am Wing und einer guten Nutzung des Gameplan und konnte einen Versuch machen. Die MRFC Damen sind es nochmal genauso simpel angegangen und bekamen das gleiche Ergebnis: Versuch von Chioato. Die Ladies aus Freiburg sind aber noch einmal durch die Verteidigung gerannt und der letzte Versuch des MRFC hat leider nicht gereicht um das Spiel zu gewinnen.
Versuche : Zoe Chioato x2, Florence Djinadou
Erhöhungen :  Zsuzsanna Jakab

Alles in allem spiegelt das Endergebnis die Leistung der Mädels wieder. Starke Momente konnten Defizite nicht überbrücken. Am 16.6. geht es dann in Unterföhring für viele neue Spielerinnen mit wenig Spielerfahrung ans Eingemachte. Das im Hinterkopf steckt immer noch viel Potential wieder in der Division Süd oben mitzumischen.

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Chioato Zoé (Capt.), Djinadou Florence, Exley Kirsty, Flint Victoria, Goldmann Lisa, Jakab Zsuzsanna, Knigge Karin, Lesbegueries Barbara, Marcolongo Elena, Mues Dorothée, Steyer Lisa, Galambos Fanny.

Frauen Deutsche 7er Liga Süd in Regensburg
Sonntag, 6. Mai 2018, Bericht: Emmie van Oirschot

 

In preparing for the last game of the season, the MRFC Ladies had trained with extra dedication to secure the third place in the league. Not only did they want to end the season on a positive note, the girls also wanted to lay the groundworks for a good start of next season. With special guest Steve Harris supporting, the motivated team travelled to Regensburg.

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck
38 : 7

In the first game of the day, the MRFC Ladies displayed all their skills: outstanding teamwork, nice passes and a good defence. Using these skills, the team created many opportunities, leaving little room for the girls from Fürstenfeldbruck. This led to three tries in the first half, followed by another three tries in the second half. Only at the very end, when fatigue struck, did the Ladies allow the opposing team to score a single try.
Tries: Karin Knigge, Aneesa Fiaz, Dorothée Mues, Lisa Steyer 2x, Kirsty Exley
Conversions: Zsuzsanna Jakab 4x

München RFC : SG RC Unterföhring/RFC Bad Reichenhall
24
: 0

After the successful first match, the MRFC squad were very eager to display their skills a second time. With team mate Elena Marcolongo substituting in the Unterföhring team, there were MRFC Ladies on both sides of the pitch.
Through great running and evasive moves, Lisa Steyer was able to score the first try. Another memorable try was scored by Julika Ashworth, who secured her first points for MRFC. In the second half, the girls continued to put pressure on the opponents, leading to another two tries and no counter scores.
Tries: Lisa Steyer 2x, Julika Ashworth, Barbara Lesbegueries
Conversions: Zsuzsanna Jakab 2x

München RFC : Würzburger RK
14
: 33

After 3 wins, the team were motivated to win a place in the final. The girls were able to put the ladies from Würzburg under a lot of pressure, but a few missed tackles led to two opposing tries. In the second half, both teams fought very hard to secure the win. Thanks to good teamwork and swift passes, the MRFC Ladies were able to score two deserved tries. However, the opponents succeeded in breaking the defence line on the flanks, resulting in a 14:33 loss.
Tries: Kirsty Exley, Zsuzsanna Jakab
Conversions: Zsuzsanna Jakab 2x

München RFC : TSV 1846 Nürnberg
17
: 10

In the third game, the MRFC Ladies had to work hard to play according to their own plan. They were tempted to following the team from Nürnberg in messy offloads and chaotic play. In a tremendous effort to prevent Nürnberg from scoring, Karin Knigge chased an opponent down the pitch and eventually managed to demonstrate her tackling skills, only to see Nürnberg score thanks to a successful offload. With only a few minutes left on the clock, and the referee not counting the conversion of the first try, the standing was 10:10. Perseverance and smart game play led to a final MRFC try, securing the third win of the day.
Tries: Lisa Steyer 2x, Zsuzsanna Jakab
Conversion: Zsuzsanna Jakab

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck
21 : 5

The fifth and final game of the day. MRFC Ladies worked together and made clear they deserve the third place in the league. Although sharpness was missing in the first few minutes, leading to the opponents scoring, the girls were never really in trouble. Great passes, runs and tactics led to three tries, which were all converted by Zsuzsanna Jakab. The score would have been higher, had the small size of the Regensburg pitch not led to Zoé Chioato ‘scoring’ behind the dead ball line.
Tries: Dorothée Mues, Julika Ashworth 2x
Conversions: Zsuzsanna Jakab 3x

All in all, the MRFC Ladies look back on the day with pride. The recent hard work at training paid off and the girls are motivated to continue on approving over summer.

Player of the Day: Ashworth Julika
Hammer of the Day: Knigge Karin

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Ashworth Julika, Chioato Zoé (Capt.), Exley Kirsty, Fiaz Aneesa, Flisak Joanna, Goldmann Lisa, Jakab Zsuzsanna, Knigge Karin, Lesbegueries Barbara, Mues Dorothée, Steyer Lisa, Van Oirschot Emmie