FOLLOW

4. RVBY-Rugby Turnier in der Studentenstadt München U16 und U18
2. April 2017

 

U16:
Bericht: Chris Rolle
Eine dünne Spielerdecke, wenig Trainingspraxis und eine Mannschaft, die in dieser Aufstellung zum ersten Mal gespielt hat. Wir waren froh, überhaupt 7 eigene Spieler auf den Platz zu bringen, verstärkt durch Gastspieler und einen U18er. Die Voraussetzungen in diesem ersten Turnier waren nicht gerade günstig. Somit galt das olympische Motto: Dabei sein ist Alles. Trotzdem ein dickes Lob an alle, die dabei waren.
Das erste Spiel zeigte uns gleich, wohin die Reise bei diesem Turnier gehen sollte. Die eingespielte und topfitte Gastmannschaft aus Neckarhausen, die erst seit 2 Jahren Rugby spielt, war von der ersten Minute hellwach und nutzte die Schwächen unserer ungeordneten Defensive gnadenlos aus, so dass die Versuche gegen uns in schöner Regelmäßigkeit fielen. Nur ein Mal konnte der MRFC konsequent Druck aufbauen und Lena krönte diese gute Phase mit einem schönen Versuch.
2. Soiel: Nachdem das vorangegangene Spiel durch zu viele verlorene Kontaktsituationen schon Kraft gekostet hatte, zeigte sich unser Team dem austrainierten Gegner physisch und läuferisch unterlegen. Fast nur in die Defensive gedrängt, in der Verteidigung nicht organisiert, fehlende Kommunikation und Unterstützung bei eigenem Ballbesitz hatten eine klare Niederlage zur logischen Folge. Unser Team war sichtlich demoralisiert, was durch die schwere Verletzung von Sam noch verstärkt wurde.
3.Spiel: Um im letzten Spiel wenigstens noch ein Erfolgserlebnis mitzunehmen, hat sich Michel Bonetti bereit erklärt, eine Coachingsession mit motivierender Ansprache vorzunehmen. Das zeigte Wirkung, denn das Team spielte nun konzentrierter und konnte trotz Pausenrückstands die zweite Hälfte ausgeglichen gestalten. Zwei schöne Versuche durch Louis und Jonathan Ross waren Resultat des Kampfgeistes und Teamworks. Toll!
Welche Erfahrung nehmen wir aus diesem Turnier mit?
Die Defizite besonders in Fitness und Verteidigung lassen sich nur durch regelmäßige Trainingsbeteiligung kompensieren. Wir müssen ein 7er-gerechtes Spiel aufziehen und unnötige Kontaktsituationen vermeiden, Und schließlich muss weiter intensiv an den Grundlagen Kommunikation, Passen und Unterstützung gearbeitet werden. Es war dennoch eine ganz wichtige Erfahrung und Standortbestimmung. Jetzt wissen wir, wo wir im Vergleich zu den anderen Mannschaften stehen und müssen konsequent im Training daran arbeiten, zu einer starken Mannschaft zu werden.
An alle Spieler, Offizielle und Mithelfende noch einmal ein herzliches Dankeschön !

Trainer: Chris Rolle, Michel Bonetti
Manager:
Ged Owens
Mannschaftsaufstellung MRFC:
Jonathan Bonetti (Capt.), Louis de Battista, Julius Girardin, Xander Gallow, Jamie Owens, Jonathan Ross, Max Sponsel, Sam Stephenson, Maximilian Badault (Gastspieler Regensburg), Lena Jarosch (Gastspielerin Fürstenfeldbruck)
Ergebnisse:
München RFC - Neckarhausen 7:34 (Try Lena Jarosch)
München RFC - SG 1846 Nürnberg / TV 1861 Ingolstadt 0:48
München RFC - RC Stusta München 12:22 (Tries: Louis de Battista, Jonathan Ross)

U18:
Bericht: Alan Moughty
On the 2nd April, MRFC was about to embark on an historic occasion where it was planned to field their first ever full u18 team into a tournament
Unfortunately Joseph Chain and Angus could not make it due to sickness. Both big losses especially after Angus picking up his first 'Man of the Match' award the previous day with MRFC II.  It could have had an impact the squad, but as we got two very impressive replacements from Corburg Steven Bauer, Daniel Baetz.
Who joined us to form a very formidable team. With two games planned, the starting 7 were selected with Basile kicking off with a beautifully weighed kick for Jonas and Adrien to chase and put the opposition under pressure - which resulted in a knock on which was quickly recycled and once back in the hands of Basile, he attacked the space and broke cleanly through the defence to score just left of the posts. 5 – 0.   With another perfect kick,  MRFC reclaimed the ball and went on the attack again.  But with some strong defence they were held out – but illegally.  A quick tap penalty was taken and again they were held out, but the pressure was not sustainable with Daniel spotting the gap and diving across the line 10 – 0.   Then it was time to defend and boy where the lads good.  With Basile, Louis, Adrien, Steven all leading from the front in a very impressive defence effort.  But as it is in 7’s speed can make the difference and just before half-time they finally got their try 10 – 5.
The second half started of much like the first and with the pressure mounting, the killer score came from Jonas to power over the line under the post to make it 17 – 5.  With so some good attacks and defence the game was closed out, but not before one last consolidation try  17 – 10.
The second game started and for the first few minutes,  MRFC could not get their hands on the ball, but defended very aggressively but eventually after some much work,  the attack finally mange to break the defence to score the opening try in the corner – 0 – 5.  But the boys did not panic and just before the half time break Basile crossed under the posts to re-claim the lead 7-5.   In the second half, Munich controlled the game and scored two more further tries from Freddy and Louis to make it a 19 – 5 win.

Trainer: Alan Moughty
Manager:
Alan Moughty
Mannschaftsaufstellung MRFC:
Basile Mischler, Adrien Vermersch, Louis de Battista, Kilian Henrich, Angus Zuill, Joseph Chain, Jonas Biebl, Feddy Pace
Ergebnisse:
München RFC - xx 17:10
München RFC -xx 19:5

Fotos von Heiko Trurnit: hier

http://www.jugendsport-foto.de/Rugby.htm