FOLLOW

2. RVBY-Rugby Turnier in München U16
22. Oktober 2017

 

U16:
Bericht: Chris Rolle
Im zweiten Turnier dieser Saison ging es für unsere U16 nicht nur um den angestrebten Sieg bei unserem Heimturnier, sondern auch um die Bestätigung der hervorragenden Leistung beim Turniersieg in Unterföhring. Leider haben sich verletzungs- und abwesenheitsbedingt bloß 6 Spieler angemeldet, weswegen wir als Spielgemeinschaft mit Verstärkung aus wechselnden Vereinen antreten mussten. So war es nicht verwunderlich, dass unsere bunte Truppe im ersten Spiel nach zwei Versuchen der stark verbesserten Würzburger schnell in Rückstand geriet. Das war der passende Weckruf an einem kühlen Herbsttag, den unsere U16 benötigte. Der Schalter wurde umgelegt und durch disziplinierte Verteidigung sowie schöne Durchbrüche konnte das Spiel gewendet und ein komfortabler 27:15-Erfolg eingefahren werden. Das zweite Spiel gegen eine genauso zusammengewürfelte Spielgemeinschaft aus Nürnberg, Regensburg und Augsburg war wesentlich enger und die Führung wogte hin und her. Das Spiel war sehr physisch geprägt, was Blessuren bei mehreren Spielern verursachte. Die schwindende Kraft führte schließlich zu Fehlern im Spielaufbau und Unachtsamkeiten in der Abwehr, die durch den Gegenversuch in der letzten Spielaktion zu einer etwas unglücklichen Niederlage von 17:21 führte. Dieses Spiel forderte seinen Tribut, so dass im Abschlussmatch gegen die StuSta nur noch 4 fitte und ein angeschlagener MRFCler zur Verfügung standen. Dankenswerterweise stellte uns Würzburg seine halbe Mannschaft zur Verfügung, so dass wir als Spielgemeinschaft dem eingespielten Team der StuSta die Stirn bieten konnten. Das war wirklich wörtlich zu verstehen, da es nun noch härter zuging als zuvor. Zwei gravierendere Verletzungen - eine nach Spear Tackle mit anschließender Gelber Karte gegen einen StuSta-Spieler - sprechen eine deutliche Sprache. Trotzdem ließ sich unser Team nicht beeindrucken, hielt das Spiel lange offen und musste schließlich den Verletzungen und dem Verschleiß Tribut zollen, was in einer 19:28-Niederlage zu Buche schlug.
Trotz der beiden Niederlagen zeigte sich, welch hohes Potential und Motivation in unseren Spielern steckt. Nur muss unser Kader breiter werden, damit wir auch verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren können. In den kommenden Trainingseinheiten werden wir vermehrt auf gute Unterstützungs- und Verteidigungsarbeit Wert legen. Das Spiel in den Raum und über die Außen ist noch eine Schwachstelle und bedarf der Intensivierung. Andererseits sind die unnötigen selbst herbeigeführten Kontaktsituationen mit daraus folgenden Ballverlusten dringend abzustellen, wenn wir im 7er-Rugby erfolgreich bestehen wollen.
Trainer: Chris Rolle, Alan Moughty, Matt Spavins
Manager:
Chris Rolle
Mannschaftsaufstellung MRFC:
Luca Benerjea, Eliott Dufour, Konstantin Fiedler, Cilian Moughty, David Pritchard, Maximilian Sponsel, Gastspieler aus FFB, Stusta und Würzburg

Ergebnisse:
München RFC : Würzburger RK: 27:15 (Tries: Eliott Dufour, Konstantin Fiedler 2x, Cilian Moughty 2x, Erhöhung: Konstantin Fiedler)
München RFC : TSV 1846 Nürnberg/ SC Gröbenzell/RFC Augsburg: 17:21 (Tries: Luca Benerjea, Eliott Dufour, Konstantin Fiedler, Erhöhung: Cilian Moughty)
München RFC : Stusta Rugby München: 19:28 (Tries: Luca Benerjea, Konstantin Fiedler, Till (Gastspieler Würzburg, ERhöhungen: Cilian Moughty, Konstantin Fiedler)
3. Platz

1. Rugby Festival in München Freimann U16
15. Oktober 2017

 

U16:
Bericht: Chris Rolle
Zum ersten mal organisierte der RVBy ein Festival für Jugendspieler und -spielerinnen der Altersklasse U12, U14, U16 und U18. Sinn der Veranstaltung ist es, der Rugbyjugend die Möglichkeit zu geben, mehr Erfahrungen in der 15er-Variante des Sports zu sammeln. Dazu kamen am Gelände der StuSta Rugby München und am Platz des München Rugby Football Club über 110 Spielerinnen und Spieler aus ganz Bayern zusammen, um nach einem einstündigen Training 4 mal zwanzig Minuten in insgesamt acht neu zusammengestellten Mannschaften zu spielen. Faszinierend wie schnell die jungen Spieler anfangs von Einzelaktionen geprägtem Spiel auf Teamplay mit vielen Phasen umschalteten. Alle Spieler, Betreuer, Eltern und auch die vielen Besucher waren rundum begeistert und fiebern schon dem nächsten Festival am 11.3.2017 in Nürnberg entgegen.

Beteiligte Spieler des MRFC:
Luca Banerjea
Lucas Bauer
Oscar de Broissia
Eliott Dufour
Konstantin Fiedler
Maximilian Sponsel
Aron Wijnbergen

Trainer/Manager:
Chris Rolle

1. RVBY-Rugby Turnier in Unterföhring U16
8. Oktober 2017

 

U16:
Bericht: Chris Rolle
Im ersten Turnier nach der Sommerpause ging es für unsere U16 zunächst nur um reine Standortbestimmung. Nachdem die U16 zum Ende der letzten Saison auseinandergefallen ist, aufgrund der Schwierigkeiten eine vollständige Mannschaft zusammenzubekommen und der teilweise mauen Trainingsbeteiligung waren die Erwartungen entsprechend gering. Schließlich standen vor Turnierbeginn nach Absagen nur 8 Spieler zur Verfügung, wovon einer angeschlagen nach Unterföhring kam und ein zweiter sich beim Aufwärmen leicht verletzt hatte, womit er nicht in der Startformation stand. Alles wieder einmal auf Kante genäht.
So zeichnete sich folgerichtig gleich im ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Nürnberg/Regensburg nach zwei schnellen Versuchen des Gegners alsbald eine Niederlage ab. Doch unsere Jungs begannen strukturiert anzugreifen, druckvoll zu verteidigen und arbeiteten sich auf diese Weise in das Spiel zurück, so dass sie das Ergebnis mit 29:26 zu ihren Gunsten umkehren konnten.
Im darauffolgenden Match zeigte sich, welch Potential im - hoffentlich ehemaligen - "Sorgenkind" U16 steckt. In beeindruckender Manier wurde der Lokalrivale aus der StuSta mit 26:5 besiegt, gegen den es in der letzten Saison meist deftige Klatschen setzte. Diese Mischung aus alten U16-Hasen, ehemaligen U14ern und wenig erfahrenen Spielern, welche noch nie in dieser Aufstellung zusammengespielt hat, dominierte von Anfang an den Gegner nach Belieben und ließ keine Zweifel am eigenen Erfolg aufkommen.
Den Turniersieg vor Augen spielten sich unsere Jungs in der letzten Begegnung des Tages gegen die Spielgemeinschaft Würzburg/Augsburg in einen wahren Rausch. Beeindruckend war das sichere Passspiel, die Unterstützung und die Disziplin in der Verteidigung. Präzise Tacklings ließen den Gegnern keine Entfaltungsmöglichkeiten. Ein nie in Frage stehender "Shoot Out" mit 54:0 war die logische Folge.
Womit wir wieder bei der Standortbestimmung wären:
Gute Arbeit in den jüngeren Altersstufen zahlt sich aus. Die Jungs, die aus der U14 kommen, sind top ausgebildet (danke Giacomo!) und haben sich ebenso wie die unerfahreneren Spieler sofort nahtlos integrieren können. Nicht nur Einzelaktionen, sondern gut kommuniziertes Mannschaftsspiel, so als ob die Jungs schon immer in dieser Formation zusammengespielt haben. Wenn man bedenkt, welche Mühe es macht, alle Jungs zum Training zu versammeln, kann man gar nicht genug Hochachtung vor der tollen Leistung dieses entwicklungsfähigen Teams haben. Es steht immer noch eine Menge Arbeit vor uns, aber jetzt beginnt der langfristige und lohnende Aufbau einer U16-Mannschaft, welche die MRFC-Farben würdig vertritt. Weiter so! Wir freuen uns auf die Saison.

Trainer: Chris Rolle, Alan Moughty
Manager:
John Pritchard
Mannschaftsaufstellung MRFC:
Romeo Adric, Lucas Bauer, Oscar de Broissia, Konstantin Fiedler, Georg Lorenz, David Pritchard, Maximilian Sponsel, Aron Wijnbergen

Ergebnisse:
München RFC : SG TSV 1846 Nürnberg/RC Regensburg: 29:26 (Tries: Lucas Bauer 3x, Konstantin Fiedler 2x)
München RFC : Stusta Rugby München: 26:5 (Tries: Lucas Bauer, Konstantin Fiedler 2x, Georg Lorenz)
München RFC : SG Würzburg RK/RFC Augsburg: 54:0 (Tries: Lucas Bauer 2x, Konstantin Fiedler, Oscar de Broissia, David Pritchard 3x)
1. Platz

6. RVBY-Rugby Turnier in Ingolstadt U16
21. Mai 2017

 

U16:
Bericht:
kein Spielbericht

Trainer:
Manager:

Mannschaftsaufstellung MRFC:
fehlt
Ergebnisse:
SG München RFC/SC Grönbenzell - SG TSV 1846 Nürnberg/TV 1861 Ingolstadt: 5:19
SG München RFC/SC Grönbenzell - RC Stusta München: 14:50

5. RVBY-Rugby Turnier in Bad Reichenhall U16
7. Mai 2017

 

U16:
Bericht: Chris Rolle
Mein wochenlanges Einhämmern von der Wichtigkeit der RVBy-Turniere hat Wirkung gezeigt: Endlich konnten wir eine richtig vollzählige Mannschaft für das Turnier in Bad Reichenhall anmelden. Und zwar als allererste; ich war richtig stolz. Kein Zittern und hektisches Betteln an den Tagen vorher mit der Befürchtung, nur eine kleine Restetruppe ins Berchtesgadener Land zu schicken. Nein, 8 Jungs und ein Mädel plus ein Gastspieler der Heimannschaft konnten in strahlend himmelblauen Trikots aufs Feld laufen. Damit waren wir allerdings neben unseren Gegnern aus Gröbenzell die einzigen blauen Farbtupfer an diesem regenverhangenen Sonntag. Da unser Teammanager Ged als Trainer zu Regensburg abkommandiert wurde, musste ich weitgehend ohne seine Unterstützung unser Team durch das Turnier lotsen. Auch eine neue Erfahrung für mich, aber mit den Aufgaben wächst man bekanntlich. Die Aufwärmzeit war nur kurz, weil wir gleich im ersten Turnierspiel ran mussten, somit konnte nur die Mannschaftsaufstellung und das taktische Verhalten gebrieft werden und los ging's …
1. Spiel: MRFC : StuSta München  0:43 (0:19)
Gegen die körperlich und spielerisch bärenstarke StuSta musst du von der ersten Minute hellwach sein. Scheinbar hat der Wecker für unsere Truppe noch nicht geklingelt, dafür aber bereits mächtig in unserem Malfeld. Unser Lokalrivale hat gleich gezeigt, wo der Hammer hängt und die Schwächen in unserer Abwehr gnadenlos aufgedeckt. In schöner Regelmäßigkeit bekamen wir weitere Versuche eingeschenkt, so dass am Schluss eine saftige Watsch'n zu Buche stand. Die Spielanalyse war dafür ganz simpel: Verteidigung und Tackling dringend verbesserungsbedürftig.
2. Spiel: MRFC : 1. SC Gröbenzell  12:20 (0:5)
Macht nix, Aufstehen, Fehleranalyse, Ansprache, Aufmunterung und schon ging es in das nächste Spiel gegen die altbekannten Gröbenzeller. Meine Hinweise auf ein geordnetes Abwehrverhalten und guten Support schienen gefruchtet zu haben. Unsere U16 besann sich ihrer Stärken, biss sich ins Spiel zurück nach dem Motto „Ein grober Klotz auf Gröbenzell“. Leider haben wir uns erneut durch eigene Abwehrfehler und mangelnde Kommunikation um den verdienten Lohn gebracht. Aber es war schon ein gewisser Fortschritt in der Spielkultur festzustellen.
3. Spiel: MRFC : StuSta München  0:41 (0:15)
Nach einer auskühlenden und durchfeuchtenden Mittagspause ging es in der Rückrunde wieder gegen die Giganten aus der Studentenstadt. Ein eigener Versuch war die Vorgabe. Warum es trotz ausgeglichener Spielanteile nicht dazu kam ist einfach erklärt: Wenn du immer durch die Mitte spielst, hast du verdammt viele Gegenspieler. Auf unseren Außenbahnen hätten sich bei schönerem Wetter sicher Spinnweben ausgebreitet, so wenig Betrieb war dort. Inzwischen zeigten auch Verschleiß und Blessuren ihr hässliches Gesicht, so dass immer wieder Verletzungsunterbrechungen zu beklagen waren. Trotz des klaren Ergebnisses war eine spürbare Verbesserung gegenüber dem ersten Aufeinandertreffen zu erkennen. Aber momentan können wir nur ehrfürchtig zur StuSta hinaufschauen und lernen.
4. Spiel: MRFC : 1. SC Gröbenzell  19:12 (14:5)
Letztes Spiel und wir wollten nicht wieder sieglos nach Hause fahren. Revanche gegen Gröbenzell war angesagt. Und schau an: Was bei den drei vorangegangen nicht funktioniert hat, klappte nun vorzüglich. Die Abwehr ackerte und rackerte, Ballstafetten im Angriff rollten immer wieder dem gegnerischen Malfeld entgegen, Gedränge wurden gewonnen und Turnovers erzwungen, so dass der Sieg durch schön herausgespielte Durchbrüche noch höher hätte ausfallen können, wenn die Angriffe noch mehr über die Außen angelegt worden wären.
Durchnässt vom Reichenhaller Schnürlregen aber glücklich kehrten unsere U16er am späten Nachmittag nach München zurück. Wir wissen, woran wir durch regelmäßiges Training arbeiten müssen und werden beim nächsten Turnier besser verteidigen, tackeln und breiter angreifen. Versprochen !
Weiß-Blau München !

Trainer: Chris Rolle
Manager:
Ged Owens
Mannschaftsaufstellung MRFC:
Jamie Owens (Capt.), Jonathan Bonetti, Louis de Battista, Xander Gallow, Alicia Liebe, Jonathan Ross, Max Sponsel, Alan Toffolo, Aron Wijnbergen, Luca (Gastspieler Bad Reichenhall)
Ergebnisse:
München RFC - RC Stusta München: 0:43
München RFC - SC Gröbenzell: 12:20 (Tries: Louis de Battista, Jamie Owens; Conv: Jamie Owens)
München RFC - RC Stusta München: 0:41
München RFC - SC Gröbenzell: 19:12 (Tries: Louis de Battista, Xander Gallow, Jonathan Bonetti; Conv: Jamie Owens)