FOLLOW

Friendly Tournament Day

Heidelberg, February 22nd, 2015.

 

MRFC ladies travelled to a 7s tournament at RGH (Rudergesellschaft Heidelberg) on Sunday. As the kick-off of their first match was at 11.40 am, they had to get up very early but all the ladies were very positive and looking forward to playing on a snow-free pitch.

Weiterlesen: 2015.02.22. Spieltag 1 FS

Frauen Bundesliga Süd

München, 28. April 2012, Bericht: 

München RFC : SC Neuenheim

50 : 0 

 

Das Bundesligaspiel wurde kurzfristig vom SC Neuenheim abgesagt.

Das Spiel wir mit 50:0 für den MRFC gewertet.

Frauen Bundesliga Süd

München, 14. April 2012, Bericht: Lisa Goldmann

 

München RFC : Stuttgarter RC

5 : 54

Man war optimistisch gegen Stuttgart ein besseres Ergebnis zu erzielen als gegen Köln.  Auf Grund der hohen Spieleranzahl in beiden Teams entschloss man sich 12er statt 10er zu spielen. München bekam für seinen recht unerfahrenen Scrum Unterstützung noch zusätzlich aus Stuttgart. Trotz allem wurde aber mit fliegendem Wechsel gespielt.
Leider startete München nicht ganz so gut in das Spiel wie erhofft; mehr war es ein unkoordiniertes Durcheinander, in das Stuttgart schon zu Beginn Lücken reißen konnte, sodass der Gastgeber schon nach wenigen Minuten in Rückstand geriet. Zusätzlich verletzte sich auch Ersatz-Kapitänin Maria nach wenigen Minuten, Denise übernahm ihre Position als 10 und Kapitänin. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten in der weiß-blauen Mannschaft erwiesen sich gerade die Forwards im Scrum sehr souverän und ließen den Gästen kaum Luft. Dadurch war es auch möglich einige gegnerische Bälle zu gewinnen. So blieben die Mädels auch konsequent am Ball in Malls und Rucks. Münchens Druck wurde stetig aufgebaut und zeigte schließlich auch kleine Erfolge. War man zu Beginn noch etwas unsicher, so hatten die Münchner Mädels nach einem Rückstand von drei Versuchen Mut gefasst und spielte fast das gesamte zweite Drittel der ersten Halbzeit vor der gegnerischen Tryline. Leider war es ihnen aber nicht vergönnt den Ball auch über diese zu legen, stattdessen konnte Stuttgart eine Konterchance nutzen und weitete seinen Vorsprung aus. Insbesondere ein starkes Sturmspiel mit Pick and Go ermöglichte diese starken Minuten zuvor. Immer öfter klauten sie den Stuttgarterinnen auch den Ball einfach aus der Hand weg. Einzig die Tackleerfolge ließen noch etwas auf sich warten. Endlich gelang aber auch mal München nach dem Konterversuch der Durchbruch. Denise ging durch die Mitte, wurde aber von einer Stuttgarterin getacklet. Dadurch dass Celine sofort im Support zur Stelle war, gelang der Offload und Celine legt für München einen verdienten und hart erkämpften Versuch.
In Halbzeit Zwei waren die Weiß-Blauen endlich aufgewacht. Die Präsenz und der Druck des Gastgebers nahmen stetig zu, leider konnten dadurch keine eigenen Versuche erzielt werden, dafür aber einige Stuttgarter Versuche verhindert werden. Insbesondere Stuttgarts Fulback bereitete den Münchnerinnen ernsthafte Defensivprobleme. Durch ihre sehr starke Durchbruchskraft und Schnelligkeit war die Stuttgarterin kaum zu bezwingen von den Weiß-Blauen, obwohl man trotzdem einige sehr schöne und effektive Tackle- und Abwehrsituationen hatte. Zum Leid für die Gastgeber haben sie trotz guten zusammen Spiels einige Lücken übersehen, die vielleicht die Versuche gebracht hätten und auch die flache Staffelung in der Offensive machte Münchens Angriff mitunter etwas statisch. Trotz allem konnte man eine deutlich positive Entwicklung bei der Mannschaft feststellen, was vielleicht auch an einigen Umstrukturierungen in der Mannschaft selbst liegen mag. Durch strukturierte Routine im Training kann es dadurch zu einer erfolgversprechenden Entwicklung im Team kommen.

Spielerin des Tages: Celine Calvo

Fotos: hier

Mannschaftsaufstellung München RFC:
1. Veronika Rückborn (ab 10.min Wiebke Hederich)
2. Celine Calvo
3. Susanne Clerc
4. Inga Bürkle (ab 40.min Laura Bubl)
5. Lisa Goldmann 
8. Julia Zaudig 
9. Kristina Hennebrüder (ab 50.min Diana Garcia)
10. Maria Latos (ab 10.min Stefanie Batty)
11. Ana de Velasco
12. Nadine Eckstein
14. Heidy Pedraza 
15. Denise Rottmann

Versuch: Celine Calvo