FOLLOW

Herren 1. Mannschaft

2. Bundesliga Süd
Rottweil, 8. September 2018, Bericht:
Alexander Michelfelder

RC Rottweil : München RFC
61 : 0

Auftakt in der 2.Bundesliga Süd für die Löwen aus München. Nach einer langen und durchaus erfolgreichen Saison 2017/2018 galt es nun and diese Leistung anzuknüpfen, wenn auch das nun vorhandene Personal sich von dem der diesjährigen Pokalfinalteilnehmer aus München deutlich unterschied. Mit nur 15 Mann ging es nach Rottweil. Ein Match-up welches schon immer einen sehr physischen Schwerpunkt mit sich brachte – mit heftigen Gedränge, schweren Stürmer und der einen oder anderen kleinen Rauferei im offenen Spiel war zu rechnen.
Von Anfang an wurde das Spiel von großartigen defensiv Leistung beider Mannschaften und der daraus entstehenden Härte geprägt. Die Münchner standen kompakt und ließen in der ersten Halbzeit nur am Anfang kurz etwas anbrennen, als der Rottweiler Verbinder, vor dem Münchner Malfeld, durch die Mitte zum Versuch „spazierte“. Kurz darauf war wieder volle Action angesagt, beide Teams hellwach, außer bei der Gasse. Schräge Einwürfe führten vermehrt zu Gedränge Situationen. Ein Teil des Rottweiler Spiels vor welchem es sich am meisten zu fürchten galt. Glücklicherweise jedoch hatte unser Sturm andere Pläne. Nicht nur konnte dieser gegen die schweren Rottweiler Stand halten, sondern unsere nicht durch Ersatzspieler zu erfrischende, erste Reihe hatte über die kompletten 80. Minuten die Kraft, das Rottweiler Paket so richtig unter Druck zu setzen. Eine Aufnahme der Gedränge würde bei jedem Sturmspieler in de heimischen DVD-Sammlung unter „Porno“ zu finden sein. Karl Wolf, Gerd Gerhards und Jose Martin konnten mit herausragender Technik das Münchner Pack immer und immer wieder zum Erhalten und auch Erlangen des Ballbesitzes im Gedränge führen.
Trotz alldem zeichnete sich ein Kräfteverlust seitens der Löwen ab und durch nicht vorhandene Wechsel galt es die Zähne zuzubeißen und gut zu stehen. Kurz vor der Halbzeit kassierte der MRFC noch zwei unglückliche Versuche. Die erste Halbzeit endete 21:0.
Über die zweite Halbzeit muss man wenig sprechen… Schwindende Kräfte sorgten für mehr und mehr Fehler in der Defensive und Rottweil konnte mit ihren frischen Bankspielern den Deckel drauf machen. Ein wunderschön körperliches und weitgehend faires Spiel wurde in den letzten 15 Minuten noch einmal zum unangenehmen Erlebnis. Ehe man sich versah waren 80 Minuten gespielt und kein Punkt erzielt. 61:0 geht’s zurück nach München - es steht viel Arbeit an. Das Ergebnis spiegelt sicherlich nicht ganz den spannenden Spielverlauf wieder und die Spieler des MRFC können erhobenen Hauptes wieder am Trainingsplatz für die kommenden Wochen an ihrem Spiel feilen.

Mannschaftsaufstellung MRFC:
1. Gerd Gerhards
2. Martin Jose
3. Karl Wolf
4. Matthieu Gaugibus
5. Mariano Francolino
6. Hugo Boddaert
7. Miguel Hernandez
8. David Clegg
9. Antoine Miguet (Capt.)
10. Paul Emile Bernard
11. Javier Gonzales
12. Ramathan Govoule
13. Alexandre Scheanz
14. Tautuki Choice
15. Alexander Michelfelder